CSD-Rahmenprogramm 2017

 

 

Samstag, 29. Juli 2017

Miss*ter CSD Nürnberg 2017
Miss*ter CSD Nürnberg 2017

21.00 Uhr
Miss*ter CSD Nürnberg 2017
Wahl im „Savoy“
Bogenstraße 45, Nürnberg

Komm, mach mit und gib
auch du deine Stimme ab!

Anmeldeschluss: 01.07.2017
Anmeldung unter:
technik(at)csd-nuernberg.de

Dienstag, 01. August 2017

19.30 Uhr
Ganz oder gar nicht?
Alkohol und Drogen spielen auch in der schwulen Szene eine große Rolle. Manche ahnen selbst, dass ihr Alkohol- oder Drogenkonsum aus dem Ruder läuft, andere werden von Freunden darauf angesprochen. Viele verschließen aber die Augen vor dem Problem, auch weil sie nur die klassische Lösung
„Entzug - und anschließend nie wieder einen Tropfen anrühren!“ kennen und davon ausgehen, dass sie das nie im Leben schaffen werden. Alkoholiker oder Abstinenzler, süchtig oder clean – und dazwischen gibt's nix? Doch – es gibt KISS!
KISS bedeutet „Kompetenz im selbstbestimmten Substanzkonsum“. Dabei handelt es sich um ein Gruppenangebot zur gezielten Reduktion des Konsums legaler und illegaler Drogen. KISS besteht aus 12 strukturierten Sitzungen, in denen die Teilnehmer gemeinsam verschiedene Themen erarbeiten. In einem Einführungsworkshop erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in das  Selbstmanagementprogramm KISS, lernen die wichtigsten Inhalte kennen und diskutieren über Möglichkeiten und Grenzen des Angebots.
Solch einen KISS-Einführungsworkshop bieten wir als offene und unverbindliche Infoveranstaltung für alle Interessierten (auch Freunde und Angehörige oder Fachkräfte) in der CSD-Woche an.
Referent ist Benjamin Löhner, Dipl.-Soz.-Päd. der Drogenhilfe mudra und KISS-Trainer.
Sollten sich nach dem Einführungsworkshop genügend Interessenten melden, organisieren AIDS-Hilfe und mudra gemeinsam ab Herbst ein KISS-Gruppenangebot.
Tagungszentrum der AIDS-Hilfe, Entengasse 2, Nürnberg

Donnerstag, 03. August 2017

Hepati-WAS?
Warum Hepatitis C (k)ein Thema für alle ist!

HCV – wieder so ein Kürzel. Es steht für das Hepatitis-C-Virus,
das eine Leberentzündung auslösen kann. Auch für Schwule
kann das ein Thema sein, obwohl es keine „klassische“ sexuell
übertragbare Infektion ist. Aber eine Übertragung beim Sex ist
möglich, wenn Blut im Spiel ist – was beim härteren Ficken
oder beim Fisten passieren kann.
Auch wenn Hepatitis C vor allem bei HIV-positiven schwulen
Männern festgestellt wird, sollten auch HIV-Negative Bescheid
wissen. So kann man sich vor einer (erneuten) Ansteckung
schützen. Und Vorurteile abbauen, denn auch Hep C-Infizierte
erleben Stigmatisierung und Ablehnung. Viele gute Gründe,
sich einmal ausführlich mit dem Thema zu beschäftigen.
Daher informiert der Checkpoint über alles Wichtige rund um
Hepatitis C. Hierzu gehören

  • Übertragungswege
  • Symptome
  • Therapieformen heute
  • Schutzmöglichkeiten

Florian-Prakash,
Rollenmodell von der Präventionskampagne ICH WEISS WAS ICH TU der Deutschen AIDS-Hilfe, ist vor Ort und berichtet von seinen Erfahrungen mit der Hep C-Infektion.
Tagungszentrum der AIDS-Hilfe
Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V.,
Entengasse 2, Nürnberg
19.30 Uhr

Freitag, 04. August 2017

17.00 Uhr
„Homosexuelle unter dem Hakenkreuz –
Nürnberger Spuren der Verfolgung“

Rundgang zur Geschichte der Verfolgung Homosexueller in
der NS-Zeit.
Startpunkt: Ludwigstor/Spittlertorzwinger
Veranstalter: Fliederlich e.V. und Geschichte für alle e.V.

19.30 Uhr
„Versprochen – Gebrochen?“
Diskussion zur Bundestagswahl 2017
Ort: Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6,
Literatursalon 1. OG (barrierefrei)
Veranstalter: Fliederlich e.V.


22.00 Uhr
The official CSD-Pre-Party!
*PINK TERMINAL 90*
Terminal 90, Flughafenstr. 100, Nürnberg

Samstag, 05. August 2017

11.30 Uhr
Kurzandacht vor dem Start der CSD-Demo in der Reformations-Gedächtnis-Kirche

12.15 Uhr
CSD-Demo vom Berliner Platz zum Jakobsplatz

13 Uhr bis 22 Uhr
Straßenfest auf dem Jakobsplatz

22.00 Uhr
CSD-Abendparty im Hirsch, Vogelweiherstraße 66,
Finanzierungsbeitrag zum Straßenfest: 10 €

Sonntag, 06. August 2017

11.30 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst mit Abendmahl zum Christopher-Street-Day 2017 in der St. Jakobs-Kirche am Jakobsplatz

Thema:

Wir sind queer. Was macht uns stark?

 

Team: CSD-Gottesdienst-Team mit Pfarrerin Gabi Wedel,
Musik: Tim Brügmann und Anne-Lore Mauer


15.00 Uhr
Helga.
Als es noch keine Worte dafür gab:
Mein Weg vom Mann zur Frau

Lesung aus dem gleichnamigen Buch mit Dr. Sabine Weigand
Ort: Glasbau des Künstlerhauses Nürnberg.

In ihrer bewegenden Autobiographie erzählt Helga ihren Weg vom Mann zur
Frau in einer Zeit, die dafür noch keine Worte hatte. Sie war eine der allerersten, die das Wagnis einging, durch eine Operation zum richtigen Körper zu kommen.

„Ohne die Operation hätt ich nie erfahren,
wie das ist, wenn man weiß, jetzt
bin ich der Mensch, der ich immer sein
wollt.“

 

Helga erfährt, wie es ist, eine Frau zu sein. Und dass die Herausforderungen damit nicht aufhören.